redfox (innsbruck, österreich)

redfox-dream-art

facing the truth

(vorher/nachher)

 

Eins meiner ersten Bilder als Model und Bearbeiterin, 12 Jahre alt.

 


Fotograf: Norbert Frena;
Model und EBV: redfox

 


funny pic

 

Mal was ganz Anderes. Ein bisschen Spaß muss sein. 😉

 

Fotograf: B11 (aus der MK);

Model: redfox;

EBV: redfox und https://www.facebook.com/juan.ucedadelcastillo?comment_id=Y29tbWVudDozNjk2ODY5MDIwMzI2ODYxXzM2OTg2NDg3NTY4MTU1NTQ%3D

 



waiting

 

expect the worst but hope for the best.

 Stay strong.

Nature might give us another chance....

 

Yours, redfox

 

Fotograf: Dominik Falkner;

Model und EBV: redfox

 

Mein neues Tattoo:

Eine Taube.

Sie symbolisiert für mich den Frieden, aber es gibt noch einen Grund, warum ich mir ausgerechnet dieses Tier ausgesucht habe:

Tauben sind - so wie z. B. Ratten und Mäuse - sehr verpönt und haben zu Unrecht einen schlechten Ruf.

Grade deshalb liebe ich diese Tiere umso mehr..........

(Es sollte auch keine weiße Taube werden, denn die werden ja - im Gegensatz zu den grauen - oftmals von den Menschen geschätzt, vermutlich durch die Bibel, Märchen, das Reinheits- und Friedenssymbol und weil sie vorzüglich als Brieftauben eingesetzt werden).

 

Fotograf: Dominik Falkner;

Model und EBV: redfox

 

 

 

„Arrogant?“

 

Bin ich natürlich nicht, aber der Blick musste einfach mal sein. Immer nur lieb gucken oder lächeln wäre doch langweilig, oder? 😉

 

Fotograf: Phototainment (aus der MK);

 Model und EBV: redfox



Los, wir müssen weiter….

Kürzlich aufgenommen, also im Frühling und bei wunderbarem Wetter.
Die Location war eine ruhige Stelle am Inn, unserem Hauptfluss in Innsbruck.
😊

Fotografin und EBV: redfox;
Models: mein Kleiner Maurice- Bastian und einer unserer 6 Hunde

 

 


Kommentare: 6
  • #6

    redfox (Samstag, 09 Mai 2020 07:17)

    So, der Test hat funktioniert. :-)

    hr normann:

    Du wurdest vor mir gewarnt......
    Ich sehe zwar "krass" aus, bin aber ein sehr sensibler Mensch. Solltest an meinen Portraits und auch an den von mir selbst aufgenommenen Bildern erkennen.....
    Neider gibt es überall - das bin ich gewohnt.
    Sobald man ein wenig Erfolg hat, kann man sich vor Feinden nicht mehr retten.
    Gottseidank aber ist die Anzahl der Fans, Freunde und Kunden erheblich größer.
    Ja, ich rauche, aber nur Zigaretten.
    Tanzen kann ich nicht - maximal Free- Dance. Also bleiben wir besser bei der Fotografie. ;-)

    @Klaus Rex:

    Danke vielmals für Dein Kompliment.
    Hätte schon früher geantwortet, doch man bekommt keine Benachrichtigung, wenn hier was geschrieben wird.
    Vielleicht kann man das ändern, lieber Chef? <3

    @anatolisches Glühwürmchen:

    Ja, sie ist in der Tat ein einzigartig lustiger Hund. *gg*
    1,8 kg. Nackt, doch am Kopf, an den Beinen und auf der Rute hat sie Haare, ebenso einen Haarstreifen den ganzen Rücken entlang.
    Wie ein keiner Punk. :-)
    Frag' mich nicht, wie das möglich ist. Ein Glückstreffer, würde ich mal sagen. Sie wurde bei uns geboren. Ihre Mutter sieht genau gleich aus wie sie, nur ist sie doppelt so groß und schwer.
    Auch den Opa haben wir hier. er ist ein Chihuahua- Mops- Mischling.
    Null Ähnlichkeit. *gg*
    Der Papa ist ein Blue- Merle- Chihuahua. Ein Auge blau, eines braun. Auch keine Ähnlichkeit zu ihr.

    Interessant, wie die Natur spielt, gell?

    Aber das Wichtigste ist, dass unsere Schützlingen gut geht.
    Egal, wie das Tier aussieht.
    Ich würde sofort das hässlichste Tier der Welt adoptieren - für mich wäre es das Schönste...........

    @dotroom:

    Wir kennen uns ja schon gut. Danke sehr für Dein Kompliment.
    Bin auch ein großer Fan Deiner Arbeiten.
    Abstrakt, besonders, gut durchdacht und ab und an "crazy". Also absolut toll anzusehen, Deine Galerie.
    Manchmal bist halt sehr verhalten.
    In der fc traust Dich oft nicht, das zu schreiben, was Du fühlst oder denkst.
    Finde ich schade.

    glg, redfox

  • #5

    redfox (Samstag, 09 Mai 2020 07:03)

    Test

  • #4

    hr nomann (Samstag, 25 April 2020 06:40)

    man hat mich gewarnt! vor der fr redfox. könnte gefährlich, also zickig werden. Aber zunächst mal muss ich doch sagen dass ich ganz froh bin um weitere DAMENGESELLSCHAFT (der marin gibt sich schon mühe- obwohl: man kann immer mehr machen!!!). AnA und claudia entschuldigung ihr müsst nicht böse sein, der nomann ist eigentlich ein treuer hund und bleibt schon schön in der mitte zwischen euch. Bisschen distanz ist ja ganz gut. Also die bilder von der fr redfox die finde ich stark!!! Tolle frau was die so alles macht puuh eigentlich alles: modell, verarbeitung, fotografin oma hunde katzen ratten flöhe wahrscheinlich auch ich meine natürlich solche vom zirkus… ah kinder vergessen den maurice kann man ja hier auch sehen. Komisches bild. Versteh ich nicht so richtig. Also eine richtige allrounderin die fr redfox. Klasse. Ich meine klasse frau auch. Sieht scharf aus wenn ich das hier so sagen darf? Mein lieber scholly die portraits erste sahne würd ich sagen. Vielleicht sollteich doch mal ein tänzchen mit ihr wagen oder mich ein bisschen mit ihr unterhalten? Wird schon nicht gleich beißen. Naja beißen kann ich ja auch…
    Halli ó redfox!!! Hi! Hier bin ich. Der nomann! Erstmal welcome! Und zu rauchen hab ich auch. Die andern kommen gleich. Nu setz dich doch erst mal…

  • #3

    Klaus Rex (Montag, 20 April 2020 17:56)

    Schön dich hier in der Bucht zu treffen , deine Porträts sind speziell und heben ich dadurch von der Masse ab . Licht und Schatten wurden hier gekonnt eingesetzt und vermitteln mir Ästhetik und Schönheit zugleich.

  • #2

    anatolisches Glühwürmchen (Sonntag, 19 April 2020 00:13)

    Hi redfox, schön dass du hier angekommen bist. Deine Fotoarbeiten sind mutig und sehr unkonventionell! "Funny pic" und "Los, wir müssen weiter" sind genial und haben einen unwiderstehlichen Witz.
    Aber was ist das für ein Hund? Aus einer anderen Galaxie???
    Herzliche Grüße, Ana

  • #1

    dotroom (Samstag, 18 April 2020 22:14)

    Hallo redfox, jetzt bist du auch hier eingetroffen. Finde ich toll. "Los wir müssen weiter...." ist ein geniale Fotoarbeit. Voller Humor und Ästhetik, einfach wunderschön.
    Eigentlich wollte ich abwarten, was die Anderen so schreiben. Ist ja auch egal, ich will mich schließlich nicht daran orientieren. Es freut mich sehr, deine Bilder hier in der Bucht beim Werner zu sehen.
    Liebe Grüße Marco


ines 27 (bayerisch-zell)

mary







"Zuerst: Guten Tag. Ich freue mich sehr, hier ein paar Bilder zeigen zu dürfen.

 

Ich habe schon immer fotografiert. Ich war eine Urlaubsfotografin. Und heute bin ich hier mit meinen Porträts.

 

Porträts waren zunächst nicht mein Ziel, als ich anfing, mehr über Fotografie zu lernen. Es sollte auch nur einmalig sein, dann haben sie mich gepackt.

 

Das Motiv ist also gegeben. Nun sind Ideen, Gefühle, Geschichten gefragt. Es ist so inspirierend. Nach dem Shooting ist vor dem Shooting. Bei der Verwirklichung von Ideen entstehen neue.

 

Und dann diese Mary. Mein erstes Model. Als hätte sie schon tausend Mal gemacht. Ihr Talent hat mir Selbstvertrauen gegeben und mich motiviert. Dieses Shooting sollte ein neuer Anfang werden. Die Fotos, die Ihr hier seht, sind also meine ersten Versuche, meine ersten Schritte, mein Start in eine völlig neue Richtung: Stimmung, Gefühle, Gemütszustand, Geschichten, Lieder, Situationen, Zeitreisen… nun kann ich alles ausdrücken.

 

Ich habe noch viel vor. Mein Ideenbuch ist gefüllt. Models stehen bereit. Der Kurs ist gesetzt. Scheiß Corona.“

 

 

Bitte sag bald was dazu. Bis dahin eine schöne Zeit! LG Ines

 

 

Ein toller start liebe ines! Kann man wohl sagen wie ich finde, obwohl ich zugeben muss, dass ich von portraits keine ahnung habe!
Dann wünsche ich mir dass scheiss corona bald vorbei ist und du auf deinem kurs weitermachen kannst.

Und auf die neuen bilder auf denen du alles ausdrückst, freue ich mich jetzt schon!

Werner

 


Kommentare: 7
  • #7

    dotroom (Donnerstag, 07 Mai 2020 22:15)

    Hallo Ines, willkommen in der Bucht. Werner hat dich in höchsten Tönen gelobt. Manchmal ist es sehr ruhig hier. Das kann man auch genießen. Portraitfotos finde ich toll, so richtig mit Modellen, aber davon habe ich keine Ahnung. Ich kann nur sagen, deine Portraits gefallen mir sehr. Besonders das Bild am Fluß ist schön natürlich. Corona ist zwar noch lange nicht vorbei, aber beim Fotografieren hält man genügend Abstand. Deine Models kannst bestimmt schon bald aktivieren und deinen Ideen freien Lauf lassen ; )
    Viele Grüße Marco

  • #6

    Anke_AJH Dienstag, 05. Mai 2020 5:10 (Dienstag, 05 Mai 2020 17:15)

    Hallo Ines,

    ein großartiger Beitrag für die Friends' Bay. Obwohl ich selber gar keine Portrait Fotos mache (in Ermangelung von Modellen), machen Deine Portraits Lust es doch noch mal zu probieren. Besonders gut gefällt mir, dass du mit natürlichem Licht arbeitest. Erstklassige Arbeit!

    Lieben Gruß,
    Anke

  • #5

    Klaus Rex (Sonntag, 03 Mai 2020 20:16)

    Hallo Ines , schön das du jetzt auch mit deinen Bildern hier in der Bucht angekommen bist . Deine Porträts überzeugen in Ausführung und dem Licht . Weiter so und Dito - Scheiß Corona . Gruß Klaus

  • #4

    anatolisches glühwürmchen (Samstag, 02 Mai 2020 23:10)

    Willkommen in der Bucht, liebe Ines! Du bist sehr mutig, denn die Portraitfotografie finde ich wirklich ziemlich schwierig. Twin hat die Schwierigkeiten gut beschrieben. Mir gefällt das SW-Foto mit dem Blick über die Schulter besonders gut. Es hält einen Augenblick fest, in dem sich zwei Blicke treffen. Die Augen von Mary kommen wunderbar zur Geltung und die warme s/w-Tönung unterstreicht die Wärme des Blicks.
    Viel Freude und Inspiration bei deinen nächsten Projekten wünsch ich dir!
    Herzliche Grüße, Ana

  • #3

    ch.monte (Freitag, 01 Mai 2020 11:51)

    Guten Morgen Ines, es freut mich sehr Deine Bilder in der Friends´ bay zu sehen! Schön ist die Mary und auch das Piercing in der Nase steht ihr gut- obwohl das ja für unsere Generation eher etwas befremdlich ist. Man kann wohl sagen, dass sie ein sehr talentiertes Model ist! Es ist ja nicht so einfach, so "natürlich" auszusehen! Und erst recht nicht für die Fotografin! Und wenn ich von Dir erfahre, dass das Protraits einer "Urlaubsfotografin" sind, dann finde ich eure Arbeit wirklich bewundernswert! Kompliment! Chapeau sagen die Männer oft in solchen Fällen. Aber ich bin ja schon lange ein großer Fan Deiner Arbeiten! Und freu mich wie der w.marin auf Deine nächsten Bilder. Mit großer Spannung/Erwartung!
    Liebe Grüße Christina

  • #2

    Twin O'Caulin (Dienstag, 28 April 2020 00:14)

    Hallo Ines27 - oder Ines (?),
    noch mehr Respekt als vor Streetfotografie habe ich vor der Portraitfotografie, zumal diese der Fotografin/dem Fotografen ein gehöriges Maß an Verantwortung abverlangt. Ich halte sie für die Königsdisziplin in der Fotografie. Zu leicht kann sie klischeehaft, gewollt, gestellt, unnatürlich, uninspiriert, langweilig, kitschig, albern, ... wirken, sodass man sich auf jeden Fall aufs Drahtseil begibt, wenn man sie in Angriff nimmt. Dass du auf dem richtigen Weg bist, zeigen die hier versammelten Portraits. Du gibst - bescheiden - dem Modell die Ehre, doch das Talent liegt bei beiden, also auch bei dir. Schön, dass sie dich "gepackt" haben, wie du schreibst. Das heißt, wir können uns auf weitere Portraits von dir freuen.
    Viele Grüße
    Twin

  • #1

    Sandelholz (Montag, 27 April 2020 18:57)

    Hallo Ines,
    nachdem ich deine Bilder nun mehrmals auf mich wirken habe lassen, will ich nun endlich zur Tat schreiten und dir ein paar Zeilen zu deinen Porträts schreiben. Von Portraits habe ich nicht viel Ahnung, allerdings betrachte ich solche Bilder schon auch gerne, selbst beim sehen und fühlen kann man manches lernen. Bewerten will ich deine Bilder nicht, aber mein Lieblingsbild aus deiner Serie will ich dir verraten, es ist das s/w Bild von Mary am Fluss, weil es bestimmte Emotionen in mir weckt, weil das Bild für mich spürbar ist und Natürlichkeit ausstrahlt, sicherlich ist es auch in dieser Pose für dich als Fotografin inszeniert worden, aber es reflektiert auch eine gewisse Geschichte, oder wie Sebastião Salgado (⁎1944) zitiert: „Die Kraft eines Portraits liegt in dem Bruchteil der Sekunde, in dem man etwas vom Leben der fotografierten Person versteht.”
    Ich wünsche dir für die Zukunft weiterhin viel Freude und Inspiration für deine neue Leidenschaft, Menschen zu porträtieren, also weiter so!
    Liebe Grüße
    Angelika


sandelholz (chiemgau)

winter in den bergen

Eins zu sein mit allem, was lebt, in seliger Selbstvergessenheit wiederzukehren ins All der Natur,

 

das ist der Gipfel der Gedanken und Freuden.

 

 

 

-Friedrich Hölderlin-

 

In den letzten Jahren habe ich meinen Blick erweitert, aus dem großen Ganzen die Schönheit von Landschaften/Natur

 

im Bildausschnitt mit der Fotografie zu begrenzen und gleichzeitig  hervorzuheben.

 

Natur kreativ, Formen, Licht - und Schattenspiele, jeder Moment in der Wahrnehmung einzigartig.

 

In der Natur ist alles mit allem verbunden;

 

Alles durchkreuzt sich, alles wechselt mit allem, alles ändert sich, eines ins andere.

 

-Gotthold Ephraim Lessing-

 

 

 

w.marin hat sich Winterbilder von mir gewünscht, ich bin seinem Wunsch sehr gerne gefolgt und es ist mir eine Ehre,

 

dass er mir einen Platz in friends- bay eingeräumt hat, an dieser Stelle nochmal herzlichen Dank dafür!

 

Liebe Grüße Angelika

 

(Sandelholz)

 

 

 

 

(vielen dank dir angelika! w.m.)

 


Kommentare: 7
  • #7

    s.monreal (Donnerstag, 14 Mai 2020 08:25)

    Hallo Angelika,
    fantastische Fotos, die Du mit in die Bucht gebracht hast. Jedes ein tolles Spiel aus Licht und Schatten, Helligkeitsverläufen, (weichen) Konturen und Blautönen. Herzlich willkommen!
    Viele Grüße,
    Stephan

  • #6

    Anke_AJH Dienstag, 05. Mai 2020 5:05 (Dienstag, 05 Mai 2020 17:09)

    Hallo Angelika,

    habe mir deine Fotos hier in der Friends' Bay angeschaut. Die hier vorgestellten Winterbilder verströmen eine wahnsinnige Energie und Harmony zugleich. Deine Fotos anzuschauen ist wie Yoga für die visuellen Sinne.

    Lieben Gruß, Anke

  • #5

    hilli153 (Sonntag, 03 Mai 2020 21:28)

    Hallo Angelika,

    habe Dich hier in der Bucht entdeckt und bin platt (was für ein banaler Ausdruck) von der Schönheit Deiner Aufnahmen. So zu sehen und den Ausschnitt zu wählen, beeindruckt mich sehr. Das sind 3 wunderschöne Fotos. Liebe Grüße Gabriele

  • #4

    Klaus Rex (Sonntag, 03 Mai 2020 20:18)

    Hallo Angelika , willkommen in der Bucht . Deine winterlichen Impressionen machen Lust auf mehr . Gekonnt eingesetzte Ausschnitte zeichnen deinen Weg den du hier sehr gut präsentierst .
    Gruß Klaus

  • #3

    pepe (Sonntag, 03 Mai 2020 14:02)

    Hallo Angelika
    schön, dass wir uns, wenn diesmal auch nur virtuell, wieder treffen hier in der Bucht. Eine wunderbare Auswahl an winterlichen Landschaften als kleiner Ausschnitt Deiner Vielfalt.
    Liebe Grüße pepe

  • #2

    anatolisches glühwürmchen (Samstag, 02 Mai 2020 23:21)

    Liebe Angelika, deine Winterbilder sind atemberaubend schön! Das Spiel von Licht und Schatten, von Flächen und Details, ist einfach fantastisch!!!
    Das Zitat von Lessing passt wunderbar zu deinen Bildern, denn dadurch wird das visuell Fließende, stetig sich Verändernde in der Natur bewusst. Es sind Augenblicksaufnahmen, die schon ein paar Minuten später so nicht mehr zu sehen gewesen wären.
    Herzlichen Dank für diese wunderbaren Bilder. Sie sind ein Geschenk!
    Viele Grüße, Ana

  • #1

    SguidoS (Samstag, 02 Mai 2020 16:17)

    Herzlich willkommen, die Auswahl Deiner Bilder ist gut gewählt. Der Ansatz der Natur die Form der eigenen Darstellung zu überlassen überzeugt mich und ich finde es wunderbar wie Du ihre Darstellungen abbildest. Die sagenhafte Weichheit einer frisch beschneiten Fläche im Licht, das Soiel der Strukturen und Schatten. Die Natur malt die schönsten Bilder. Gruß


anke_AJH (norddeutschland zwischen bremen und hamburg)

die blaue blume

vergissmeinnicht

 

dieses blümchen stammt aus dem garten meiner mutter. es ist nicht ganz perfekt, ganz wie meine mutter. sie liebt ihren garten und die gartenarbeit sehr. meine mutter ist 84 jahre alt und demenzkrank und wird ihre erinnerungen mehr und mehr verlieren und dieses wird wohl der letzte sommer in ihrem garten sein, jedenfalls soweit sie sich erinnern kann…

 


blueberries_on_pure_white

 

blaubeeren sind sehr fotogen, und was passt besser dazu als weiß? dieses foto ist im hellsten sonnenlicht auf dem balkon entstanden mittels eines weißen porzellantellers als untergrund mit einem kleinen weißen schälchen für die blaubeeren - und nur minimal adjustiert bei der bearbeitung von RAW zu JPEG.

 


stadblumen

 

manchmal fange ich eine foto kompilation an - und irgendwann wird dann eine geschichte daraus. hier begann es mit dem foto eines juwelier-schaufenster mit schmuck und teuren dingen und dem foto einer beton passage. viele innenstädte werden zu reinen vorzeigeprojekten gemacht, und erinnern mich an die unrealistischen europäischen fassadenstraßen in amerikanischen vergnügungsparks. Darum habe ich das blumen foto zum ausgleich hinzugefügt, symbolisch für den wunsch, die innenstädte wieder lebendiger und freundlicher zu gestalten.

 


fantasist

 

“The realist lies for advantage. The fantasist lies to give his dreams a flavor of reality.”

 

("Der Realist lügt zum Vorteil. Der Fantasist lügt, um seinen Träumen einen Hauch von Realität zu verleihen")    — Mason Cooley

 

schon oft bin ich gefragt worden, was für eine blume ich da fotografiert habe. die antwort weiß ich leider nicht. trotz intensiver suche im allwissenden internet ist es mir nie gelungen die blüte klar zuzuordnen. sie ist aus dem hochbeet einer kommunalen gartenanlage herausgerankelt, zusammen mit blüten von zucchini und diversen kürbissorten.

 

 


winterspaziergang

 

das foto habe ich am neujahrstag 2020 aufgenommen, es war frostig und neblig. um die winterzauber-stimmung zu unterstreichen, habe ich den himmel mit einer leichten transparenten textur versehen.

 


noch was über mich

 

ich bin eine vagabundin - immer schon wollte ich reisen und ferne länder sehen und dort sein, wo ich gerade nicht bin. geboren und aufgewachsen in einem kleinen straßendorf im teufelsmoor, habe ich mit meinem mann fast ein halbes leben im schönen westen kanadas gelebt und gearbeitet. wir sind jetzt wieder in der alten heimat gelandet (lange geschichte) zur freude der familie, auch wenn ich noch nicht so ganz wieder angekommen bin - siehe oben. dennoch, ich genieße es hier, und endlich habe ich mal zeit! zur fotografie bin ich durch unsere reisen gekommen und die fotografie war mir immer ein ausgleich, wenn das leben mal doof war. zunächst sollten meine fotos klar, scharf und perfekt sein - das fand ich aber irgendwann langweilig, und darum entstehen meine fotos jetzt mehr aus dem bauch heraus unter nichtbeachtung aller gültigen fotografischen regulationen.

 

 

 

ich bedanke mich beim werner für die große ehre und freude, dass ich diesen platz mit den vorzüglichen künstlern in der friends' bay teilen darf!

 


Kommentare: 5
  • #5

    anatolisches glühwürmchen (Mittwoch, 20 Mai 2020 23:39)

    Freue mich sehr, deine Bilder hier betrachten zu dürfen, liebe Anke. Sie alle sind auf ganz besondere Weise realistisch und poetisch zugleich - wer würde da nicht visuell "aufhorchen"?

    Eine winzig kleine, nicht ganz perfekte Vergissmeinnichtblüte in einer Stielvase - was für eine Wertschätzung des (auf den ersten Blick) Unscheinbaren, Bescheidenen....
    Die Blaubeeren, deren pralle, vitale Kugeligkeit einen durch die weiße Umgebung förmlich anspringt. ...
    Die Fotocollage, in der die Schönheit der Enzianblüte den schnöden Kommerz durchdringt und dadurch nicht nur eine andere Welt, sondern auch eine andere Wertigkeit aufscheinen lässt. ...
    Und welch eine fantastische weiße Blüte aus filigranen Fäden! - Kaum zu glauben, dass sie nicht einfach nur ein Traumbild war ...
    Und zuletzt ... raureifangehauchte Landschaft, die durch deine Bearbeitung in ein Wintermärchen entführt.

    All deine Bilder zeigen, dass du eine Vagabundin bist, die in mehreren Welten gleichzeitig zuhause ist.

    Danke für diese wunderbaren Grenzgänger-Bilder!
    Herzliche Grüße, Ana

  • #4

    w.marin (Sonntag, 10 Mai 2020 13:24)

    @ dotroom
    guten morgen marco. nur eine kleine organisatorische korrektur: es gint nur EINE friends´ bay: dort sind alle versammelt, sitzen ums feuer, plaudern schauen bilder an oder in den himmel, gehen müssig, schlafen, trinken, musike und sonst noch alles mögliche. dort sitzt der nomann zwischen AnA und der claudia rudolf vorm tipi, macht der twin höllische musike, der klaus rex rock n roll und du negermusik.... die einteilung in bucht I, II, III und IV erfolgt lediglich aus organisatorischen gründen : man müsste, wenn nur auf einer seite, EWIG scrollen! also bucht 5, 9 oder 13 (falls es die hoffentlich geben wird) sind genauso nah am feuer wie I, II, III oder IV.
    "one passion/one movement/one ocean/one instant/one difference/one lifetime/0ne understanding... one country" midnight oil, blue sky mining
    https://www.youtube.com/watch?v=5DQzhUX-FQQ

    one passion one understanding one friends´ bay!!!

    und danke marco, maringe und DereL, die ihr anke, die nomadin , so herzlich begrüßt. schön in so einer bucht zu sein mit so tollen bildern/menschen.

    @ redfox: hier spricht der chef! es würde mir sehr gut gefallen, wenn jeder über neue beiträge informiert würde. das wäre eigentlich nur logisch. habe diese möglichkeit aber noch nicht gesehen. vllt. übersehen. werde dem nachgehen. natürlich

    @ anke
    welcome anke und danke für deine bilder. sind wunderrschön!

  • #3

    dotroom (Sonntag, 10 Mai 2020 02:30)

    Hallo Anke,
    wir kennen uns noch nicht. Das ist aber eine schöne Gelegenheit, sich kennen zu lernen.
    Auch mir gefällt "Vergissmeinnicht!, "Blueberries" und wie heißt es nun gleich?
    Jedenfalls sind das ganz tolle Fotos. Die Bearbeitung ist zauberhaft und versetzt mich in eine andere Welt.
    Vielen Dank dafür. Du darfst mich gerne auch besuchen. Meine Bucht befindet sich um die Ecke.
    Sie ist genauso ruhig wie deine.
    Ich werde einen Platz bei dir reservieren. Damit ich dich nicht aus den Augen verliere.
    Sage ich jetzt viele, beste oder liebe Grüße?
    Ich heiße Marco

  • #2

    Maringe (Samstag, 09 Mai 2020 19:17)

    Hallo Anke,
    mir gefällt dein Foto" stadtblume - cityflower" hier sehr gut. Es macht Bindungen sichtbar, die auf sinnliche Weise unterschiedliche Wahrnehmungen, Gefühle, Erinnerungen und vieles mehr miteinander verknüpfen.... um dann persönliche Interpretationen möglich zu machen.....also ein Bild, das so auch zu meinem werden kann.

    Ein Hafen, den man mit Freunden teilt ist ein Ziel und ein Start zugleich..... ein Ort, der festen, wie losen Knoten und jede Menge Lebensgeschichten.
    Danke für deine Bilder und liebe Grüße, Karin

  • #1

    DereL (Samstag, 09 Mai 2020 10:13)

    Interessante Sichten auf Pflanzen und Früchte, besonders bei "vergissmeinnicht" und "blueberries_on_pure_white". Dazu eine Frage: Auf was müsste ich mich einstellen, wenn "vergissmeinicht" perfekt wäre? Bezieht sich die Einschränkung nur auf die Blume oder auch auf die Fotografie? Wie Deine Mutter perfekt wäre, wage ich nicht zu fragen. ;-)
    Der schöne Westen Kanadas schärft den Blick. Ich würde mich dort nach langer Zeit auch mal wieder nachschärfen lassen.
    Viele Grüße
    DereL


SAHOINE (frankreich)

les chaises/die stühle

Don quijote I

 

 

Der da leise reitet

Ohne wind und pferd und nur

Die zügel in der hand

Voll schweiß und mit der angst

Dass jedes ziehen-

In die leere geht

 

 

Doch was reitet der

So ohne pferd?

 

Don quijote II

 

 

Und plötzlich werden dem

die windmühlen immer weniger

da nimmt er den sattel

und setzt sich aufn stuhl

im trockenen

 

 

und frisch trainiert wechselt

die pferde steigt mit sattel

und rüstung immer noch

von schlacht zu schlacht

und stuhl zu stuhl

und mensch

 

 

und ficht einen sieg

nach dem andern

mit sancho dem treuen

in die luft

 

 

(so lieben wir

den braven don quijote)

 


paul adam, worte ohne ende/ les mots infinis

 


Kommentare: 7
  • #7

    anatolisches glühwürmchen (Donnerstag, 21 Mai 2020 00:15)

    Swinging chairs - wenn die Stühle im Licht zu tanzen beginnen - ein Tanz mit der Vergänglichkeit.
    Deine Bilder sind außergewöhnlich und faszinierend!

    Bonjour Sahoine, schön dass du hier angekommen bist! Leider kann ich kein Französisch außer MERCI!
    Herzliche Grüße, Ana

  • #6

    SguidoS (Mittwoch, 20 Mai 2020 10:45)

    Tolle Fotoarbeiten, die Farbigkeit fängt mich ein und die Gedanken bekommen Flügel.
    Abstraktion regt ebenso die Phantasie an , in Kombination sehr schlüssig. Gefällt mir ausgesprochen gut. Zudem empfinde ich die hier gezeigte Serie als in sich schlüssig. Gruß

  • #5

    dotroom (Sonntag, 17 Mai 2020 15:22)

    Bonjour Sahoine, ravi de vous rencontrer ici dans la baie avec Werner. Les couleurs vives et les ombres déroutantes sont tout pour vous. J'aime beaucoup la sélection, même si à mon avis vous avez pris beaucoup d'autres très bonnes photos. Nous restons en contact.
    Salutations Marco

    * Mon français est vraiment mauvais. C'est pourquoi j'ai utilisé un traducteur.

  • #4

    Anke_AJH Sonntag, 17. Mai 2020 13:50 (Sonntag, 17 Mai 2020 13:59)

    Herzlich willkommen in der Friends' Bay, Sahoine.
    Deine Symphonien aus Licht und Schatten sind faszinierend komponiert. Alles Gute weiterhin, Anke

    Bienvenue à Friends 'Bay, Sahoine.
    Vos symphonies de lumière et d'ombre sont composées d'une manière fascinante. Tout le meilleur, Anke

  • #3

    ch.monte (Samstag, 16 Mai 2020 14:40)

    Liebe SAHOINE, willkommen/bienvenue in der Freundesbucht. Deine Bilder sind ganz zauberhaft, sehr poetisch. Sind Stühle doch auch das Zeichen für das, was "festhockt" (M.Frisch). In deinen Bildern sieht man aber nur die Schatten- und das ist das Flüchtige. Und dann sind die Schattenwürfe bei Dir in wunderbaren Strukturen/Arabesken aufgelöst. Großartig kann ich da nur sagen. Deine Bilder inspirieren mich ungeheuer.
    Liebe Grüße Christina

  • #2

    Geri Barreti (Samstag, 16 Mai 2020 13:44)

    La traduction des poèmes est quelquefois un défi prèsque insurmontable, c'est mon opinion...mais on comprend ce que tu veux exprinmer. Des fotos fantastiques...
    G. Barreti

  • #1

    sahoine (Samstag, 16 Mai 2020 10:49)

    Merci pour cette belle dédicace, je ne suis pas certaine de traduire tes poèmes convenablement, mais ils m'emmènent bien loin ... Tout au bout des pales du moulin à vent.
    Amicalement.